By Admin

0

Auberginen-Hackfleisch-Pfanne mit Shiso

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Geschmacklich unterscheiden sich die japanischen kaum von den normalen Auberginen. Allerdings sind sie viel dünner und enthalten auch nicht so viel Wasser. Wer keine japanische Auberginen bekommt, kann natürlich auch eine normale nehmen. Allerdings sollten die Scheiben hier geviertelt und mit etwas Salz bestreut werden. Nach 30 Minuten alles abspülen und trocken tupfen.

Da auf meinem Balkon der Shiso am wuchern ist, wollte ich doch unbedingt etwas damit zubereiten.

Zubereitung :

:
4 japanische Auberginen
2 Frühlingszwiebeln
3 Hühnerbrustfilets
etwas Chili
2 Esslöffel Dashi
2 Esslöffel Sake
2 Esslöffel Mirin
2 Esslöffel
Sojasauce
2 Esslöffel
Miso
2 Teelöffel Zucker
etwas geriebener Ingwer
20 Shiso Blätter
1 Teelöffel geröstetes Sesamöl
Öl zum Braten
Pfeffer

Zubereitung :

:
Die Auberginen waschen und in 1,5-2 cm dicke Scheiben schneiden.  Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Röllchen schneiden. Die Shisoblätter in feine Streifen schneiden. Chili, Dashi, Sake, Mirin, Sojasoße, Miso und Zucker miteinander verrühren. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden.

Etwas Öl erhitzen, dann darin die Auberginen von beiden Seiten anbraten. Die Hähnchenstreifen dazugeben und unter Rühren anbraten. Wenn das Fleisch etwas Farbe bekommen hat, das Weiße der Lauchzwiebeln unterrühren. Dann die Würzsoße und den Ingwer dazu geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss das Sesamöl und die Hälfte vom Shiso dazu geben.

Alles in Schüsseln jeweils auf einer Portion Reis anrichten und mit dem restlichen Shiso und dem Lauchzwiebelgrün bestreuen.