By Admin

0

Ausflug in die kroatische Küche mit Soparnik und Strukli

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Wie ich bereits jetzt ein paar mal geschrieben hatte, habe ich letzter Zeit das eine oder andere Gericht von Kitchen Impossible nachgekocht. Gerade die etwas rustikaleren Sachen haben es mir angetan. Anders als Herr Mälzer hat Holger Bodendorf nicht alle drei Minuten geschrien “Kochen ist nicht Backen” sondern hat sich an den beiden gebackenen kroatischen Spezialitäten versucht. Da mir beides sehr interessant vorkam, hatte ich bei der Sendung fleißig mitgeschrieben und dann die Rezepte auch noch auf kroatischen Foodblogs “nachgeschlagen”. Eine Mischung aus allem ergab ein wirklich leckeres Essen.

Bei dem Besorgen der

Zutaten :

machte mir besonders der Käse Sorgen. Aber dann hatte ich Glück. Mein Käsedealer hatte einen wirklich sehr leckeren Hartkäse aus Schafsmilch und neben seinem Stand war wieder der mit den leckeren Schafmilchprodukten, so dass ich einen wirklich aromatischen Frischkäse für den Strukli kaufen konnte. Natürlich kann man auch Pecorino und normalen Frischkäse verwenden.

Der Teig vom Soparnik war mir recht gut gelungen, schön saftig und mürbe. Die Teilchen waren wirklich richtig lecker.

Zutaten :

für Soparnik:
300 Gramm Mehl (plus etwas zum Verkneten und Ausrollen)
eine Prise Salz
einen Teelöffel Essig
8 Esslöffel Olivenöl
160 ml lauwarmes Wasser
500 – 600 g Mangold
1 Bund Petersilie
1 Lauchzwiebel
4 getrocknete Tomaten in Öl
3-4 Sardellen
1 Zweig Rosmarin
Hartkäse aus Schafmilch
Salz, Pfeffer

Zubereitung :

:
Das Mehl in eine Schüssel geben, dann Essig, 2 Esslöffel Olivenöl und einen Teil des Wassers dazu geben und verkneten. Das Wasser unterarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Derweil den Mangold waschen, den Strunk aus den Blättern schneiden und diese in sehr dünne Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. Auch die Lauchzwiebel waschen und in dünne Röllchen schneiden. Alles in eine Schüssel geben und 4 Esslöffel Olivenöl darüber gießen, kräftig salzen und gründlich miteinander vermengen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die getrockneten Tomaten und Sardellen fein hacken. Alles zum Mangold geben und dann noch mit Pfeffer würzen.

Den Teig halbieren, eine Hälfte auf einem bemehlten Brett dünn ausrollen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, den Mangold so darauf verteilen, dass ein dünner Rand bestehen bleibt.

Den restlichen Teig ausrollen und über die Füllung legen, dann den Teig vom Rand her vorsichtig aufrollen und dabei die zwei Teigfladen ineinander falten. Das restliche Olivenöl über dem Teig verteilen und mit einigen Rosmarinnadeln bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 15-20 Minuten backen. Den Hartkäse darüber hobeln.