By Admin

0

Berliner Bollenfleisch (Zwiebelfleisch)

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Es war wieder mal soweit, ich hatte einen halben Junghammel von einem Kollegen bekommen. Wie bereits letztes Jahr habe ich mir für das leckere Hammelfleisch das eine oder andere Rezept ausgesucht.

Als ich das Bollenfleisch entdeckt hatte, war ich mir sicher, dass uns so etwas schmecken würde. Hammel und Zwiebeln ergeben eine unschlagbare Verbindung. Dazu etwas mit Kartoffeln und ein leckeres Mittagessen steht auf dem Tisch. Wer sich jetzt fragt, was Bollen sind, das ist ein Berliner Ausdruck für Zwiebeln.

Zutaten :

:
1 kg Fleisch vom Hammel (ohne Knochen)
4 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1/2 l Hammelfond
1 Teelöffelspitze gemahlener Kümmel
1 Lorbeerblatt
2-3 Zweige Thymian
750 g Kartoffeln
3 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Mehl
125 ml Milch
Muskatnuss
1 Esslöffel Schnittlauchröllchen
4 Salzgurken
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Das Hammelfleisch würfeln. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Etwas
Öl erhitzen und das Hammelfleisch anbraten, dann die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und alles zusammen anschwitzen. Mit dem Hammelfond ablöschen und den Kümmel, Lorbeerblatt und Thymian zugeben. Alles mit Pfeffer und Salz würzen und für 1-1,5 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben.

Während das Fleisch gart, die Kartoffeln schälen, waschen und grob zerkleinern. Dann in Salzwasser weich kochen. Dann die Kartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Die Milch erhitzen und zu den Kartoffeln geben. 2 Esslöffel Butter zugeben und alles gut miteinander vermischen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Wenn das Fleisch gegart ist, die restliche Butter mit dem Mehl verkneten und zum Fleisch geben. Kurz köcheln lassen, bis die Soße gebunden ist. Das Kartoffelpüree auf Teller verteilen, jeweils eine Delle hineindrücken und das Bollenfleisch darauf anrichten. Alles mit Schnittlauch bestreuen und eine Salzgurke zugeben.