By Admin

0

Burgunderbraten mit Rote Beete Stampf und Bohnensalat

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Wir hatten Freunde zum Essen eingeladen, die eher auf klassische Küche stehen. Deshalb hatte ich mich für einen leckeren Braten entschieden. Aber es sollte doch noch etwas kreativer sein, deshalb gab es einen Rote Beete Stampf dazu. Ich fand das besonders bei der tollen Farbe passend.

Natürlich wollte ich auch noch etwas gemüsiges dabei haben aber durch das etwas andere Püree hätte nicht alles geschmacklich gepasst. Ein frischer knackiger Salat schien mir da die beste Wahl.

Zutaten :

:
1 Suppengrün
2 Zwiebeln
1,5 kg Rinder-Schmorbraten
500 ml Spätburgunder
400 ml Rinderfond
5-6 Wacholderbeeren
1 Teelöffel schwarze Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
500 g grüne Bohnen
1 rote Zwiebel
einige Zweige Bohnenkraut
2 Esslöffel Sonnenblumöl
2 Esslöffel Weinessig
Zucker
6 mittelgroße Kartoffeln
3 mittelgroße Kugeln rote Beete
3 Esslöffel weiche Butter
2 Esslöffel Stärke
Öl zum Anbraten
Pfeffer, Salz

Zubereitung :

:
Das Suppengrün waschen und wie die Zwiebeln putzen bzw. schälen und in gleichmäßige
Würfel schneiden. Den Braten von allen Seiten mit Pfeffer und Salz
würzen und in etwas Öl rundherum kräftig anbraten. Gemüse und Zwiebel dazu
geben und ebenfalls anbraten. Mit Wein und Fond ablöschen und den
Wacholderbeeren, Pfefferkörnern, Salz und 2 Lorbeerblätter würzen. Alles
aufkochen lassen und zugedeckt ca. 3 Stunden schmoren. Dabei immer mal
wieder mit der Soße übergießen.

Die Bohnen putzen, waschen und in Stücke schneiden,
dann in Salzwasser bissfest garen und sofort in Eiswasser abschrecken,
dann behalten die Bohnen ihre schöne grüne Farbe. Die rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Bohnenkraut sehr fein hacken. Beides mit Essig,
Öl, Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen.

Kartoffeln und rote Beete schälen, waschen und grob würfeln. Beides
getrennt in Salzwasser garen. Die rote Beete abgießen und pürieren. Die
Kartoffeln mit einer Schaumkelle aus dem Kochwasser nehmen und zur roten
Beete geben. Dann mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Die Butter
unterrühren und mit Salz abschmecken.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Soße durch ein Sieb
gießen. Die Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren,
dann die Soße damit binden. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit
Soße und Püree anrichten den Salat dazu servieren.