By Admin

0

Chili con Carne

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Chili con Carne

Rezept reicht für 6 sehr gute Esser

1 Kilo Rinderhüfte, vom Metzger in Scheiben geschnitten
4 Zwiebeln, wenigstens
4 Knoblauchzehen, wenigstens
1 kleine Dose Tomatenmark
100g Rotwein oder Brühe
3 EL Olivenöl
2 große Dosen Kidneybohnen á 800g
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Pfefferschote
2 Dosen Kirschtomaten á 400g
2 EL Oregano
Kreuzkümmel (mindestens 1 EL oder ordentlich noch was ‘drauflegen )
Chilischoten, getrocknet (wenigstens 3 oder viel mehr)
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer
1 Bund Koriander, in Streifen geschnitten

Guacamole
Tortillachips

Im Thermomix wird das nix

Ohne Thermomix
Das Fleisch in 1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einem großen Bräter erhitzen und das Fleisch darin portionsweise sehr scharf anbraten.
Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und aus dem Bräter nehmen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und im Bräter anschwitzen.
Das Tomatenmark dazugeben, kurz anbraten, mit dem Rotwein ablöschen und das Fleisch wieder in den Bräter geben.
Die Kidneybohnen in ein Sieb geben und abspülen.
Die Paprika und die Pfefferschote entkernen , in mundgerechte Stücke schneiden und mit den Kidneybohnen und den Dosentomaten ebenfalls in den Bräter geben.
Oregano,                                                                                                      Kreuzkümmel und Chilischote im Mörser zerstoßen.
Alles mit Zucker, Salz, Pfeffer und dem Chili-Kreuzkümmelgemisch würzen und den Bräter, mit Deckel, in den auf 150g vorheizten Backofen schieben und ca. 2 Stunden schmoren.

In dieser Zeit ab und zu mal umrühren und abschmecken. Eventuell mit Chili-Kreuzkümmelgemisch und noch mehr Knoblauch nachwürzen, bis das Chili die gewünschte Schärfe erreicht hat.
Mit Koriander, Tortillachips oder Tortillafladen und Guacamole servieren

  • bei Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel und Chili habe ich extra keine exakten Mengenangaben gemacht. Hier zählt Euer persönlicher Geschmack und wie scharf Ihr es gerne esst. Ihr könnt ruhig immer wieder nachwürzen, nur bedenkt, dass die getrocknete Chili etwas braucht um ihre Schärfe abzugeben
  • wer mag, gibt noch Mais ins Chili. Original ist das aber nicht
  • nicht jeder mag Koriander. Also lieber den Koriander in ein Schälchen füllen, sodass jeder sich selbst bedienen kann
  • das Kakao, Kaffee oder Schokolade in ein Chili gehört, ist neudeutsch. Da hatte mal jemand ne Idee und meinte, es wäre originell. Bitte nicht unbedingt nachmachen!