By Admin

0

Coq au Vine de Bourgogne (Rotwein-Hähnchen)

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Ich liebe ein gut gemachtes Coq au Vine. Das Hühnchen im Ofen oder in der Pfanne geschmort, mit richtig viel leckerem Rotwein, das hat schon was. Allerdings koche ich bei meinem Kochkurs immer alkoholfrei und deshalb hatte ich einen guten Traubensaft gekauft. Bei uns gibt es hier welchen aus sortenreinen Trauben. Da mit etwas Zitronensaft die Säure ausgeglichen und keiner merkt es, dass da kein Rotwein drin ist.

Zutaten :

:
8 Hähnchenunterkeulen
100 g Schinkenspeckwürfel
200 g Schalotten
250 g braune Champignons
2 Karotten
3 Zehen Knoblauch
2-3 Zweige Thymian
½ Bund Blattpetersilie
1 Flasche Rotwein (Burgunder) oder roter Traubensaft
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Etwas Paprikapulver
2 Lorbeerblätter
6 mittelgroße Kartoffeln
2-3 Zweige Rosmarin
2 Esslöffel Olivenöl
Öl zum Anbraten

Zubereitung :

:
Die Hähnchenschenkel mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, dann wieder kühl stellen. Das Gemüse putzen, waschen und dann die Möhren in Scheiben schneiden und die Schalotten und Pilze halbieren. Den Knoblauch schälen und würfeln.

Das Hähnchen anbraten, Thymian, Knoblauch, Schalotten, Speck, Champignons und Karotten dazu geben und mitbraten. Dann mit dem Rotwein ablöschen, die Lorbeerblätter hinzu geben und abgedeckt etwa 30 Minuten schmoren lassen.

Die Kartoffeln schälen und achteln, dann mit dem Olivenöl vermengen und auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C 20-25 Minuten garen, nach der Hälfte der Zeit alles wenden und den grob zerkleinerten Rosmarin darüber geben. Wenn die Kartoffeln weich sind, diese salzen.

Jetzt das Hühnchen anrichten, mit reichlich Petersilie bestreuen und mit den Rosmarinkartoffeln servieren