By Admin

0

Düsseldorfer Senfkuste

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Düsseldorfer Senfkruste


100g Weizenkörner
50g Gouda
270g Wasser
15g Hefe
1 TL Zucker
350g Weizenmehl, 550
50g Roggenmehl
1EL Salz
50g Senf
2 EL Senf
Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

Die Weizenkörner in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 mahlen, umfüllen.
Gouda in Stücke schneiden, in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern, umfüllen.
Den Mixtopf spülen.
Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Min./37°C/Stufe 1 vermischen.
Weizenmehl, Roggenmehl, Salz, den gemahlenen Weizenschrot, den geriebenen Gouda und 50g Senf in den Mixtopf geben und 4 Min./Knetstufe kneten.
Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, in eine Schüssel geben und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig mehrfach falten, zu einem runden Brotlaib formen und auf ein Backblech oder Pizzastein geben.
Senf auf den Laib streichen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen.
Weitere 40 Min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Brot auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben.
Eine Schale mit Wasser neben das Brot stellen.
Nach 10 Minuten die Backofentür öffnen, die Wasserschale entnehmen und die Temperatur auf 200°C reduzieren.
Weitere 30 Minuten backen.

Die Thermifee backt Düsseldorfer Senfkruste und hier ist das Video dazu:

Thermifee hat ihre Senfkruste vor dem Backen eingeschnitten und noch etwas bemehlt.
Ohne Einschneiden reisst es auf, was ich persönlich “uriger” finde.