By Admin

0

Eisbein mit Sauerkraut und Salzkartoffeln

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Auf besonderen Wunsch eines Mitesser habe ich mal wieder nach langer Zeit Eisbein auf den Tisch gebracht. Ich persönlich esse davon allerdings nur das magere Fleisch, von der Schwarte halte ich nichts aber das sehen andere anders. Für mich ist das Ok, auf meinen Teller kommt dann eben nur das ausgelöste Fleisch.

Ähnlich ist es bei dem Sauerkraut, kenne ich es noch von früher, dass das mit einer Mehlschwitze zubereitet wird, knicke ich mir dies. Um Sauerkraut etwas abzubinden, kommt bei mir einfach eine geriebene Kartoffel dazu. Die bindet die Flüssigkeit genauso gut.

Zutaten :

:
2 gepökelte Eisbeine (je 750-800g)
3
Zwiebeln
4
Lorbeerblätter
6-8 Pimentkörner
1 Teelöffel
Pfefferkörner
1 Möhre
1 Glas
Sauerkraut (ca. 680ml)
1 Esslöffel
Butter
100 g Schinkenwürfel
3-4 Wacholderbeeren
9 mittelgroße Kartoffeln
Salz, Pfeffer,  Zucker
Senf

Zubereitung :

:
Das Eisbein mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. 2 Zwiebeln schälen und grob zerkleinern und mit 2 Lorbeerblättern, Piment und Pfefferkörnern sowie etwas Salz zum Eisbein geben. Alles ca. 2,5 – 3 Stunden köcheln lassen.

Die dritte Zwiebel schälen und würfeln, mit den Schinkenwürfeln in der Butter anschwitzen. Wenn alles Farbe bekommen hat, das Sauerkraut mit etwas Wasser dazu geben. Mit Pfeffer, Salz, 2 Lorbeerblätter und den Wacholderbeeren würzen. Die Möhre schälen, würfeln und zum Sauerkraut geben. Eine der Kartoffeln schälen und fein reiben und zum Sauerkraut geben und alles unter gelegentlichem Rühren 15-20 Minuten garen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Kartoffeln schälen, waschen, in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen, abgießen und auf der heißen Platte abdampfen lassen. Das Eisbein mit Sauerkraut und Salzkartoffeln auf einer Platte anrichten, etwas Eisbeinbrühe und Senf dazu geben.