Falafeln

Falafeln

ergibt 16 Falafeln

1 Dose Kichererbsen, 480g
5 Zweige Petersilie
5 Zweige Koriander
1 große Zwiebel, ca. 80g
2 Knoblauchzehen
1 TL Kreuzkümmel
0,5 TL Pimenton de la Vera, scharf
1 TL Koriander
1,5 TL Salz
40g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Öl

Die Kichererbsen in ein Sieb schütten, abspülen und abtropfen lassen.

Im Thermomix
Petersilie und Koriander abzupfen, in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 8 hacken.
Zwiebel und Knobi zugeben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Die Kichererbsen und die Gewürze zufügen und 20 Sek./Stufe 5 vermischen.
Mehl und Backpulver dazugeben und 2 Min./Teigstufe verkneten.

Ohne Thermomix
Petersilie und Koriander abzupfen, fein hacken und in eine Küchenmaschine mit Messer geben.
Zwiebel und Knobi in feine Würfel schneiden und zu den Kräutern geben.
Die Kichererbsen und die Gewürze zufügen und hacken, bis ein homogener Brei entstanden ist.
Mehl und Backpulver dazugeben und gut verkneten.

Aus dem Teig kleine Bällchen formen und diese leicht platt drücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen.
Die Falafeln bei mittlerer Hitze pro Seite 4-5 Minuten braten und danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Falafeln stammen aus der arabischen Küche. Sie schmecken warm und kalt
  • lecker mit einem Dipp, traditionell mit Tahine oder Hummus, schmecken aber auch mit Aioli
  • Vegetarier lieben sie als Ersatz für Frikadellen
  • Pimenton de la Vera ist geräuchertes Paprikapulver. Ihr bekommt es beim spanischen Lebensmittelhändler oder hier bei Amazon: Geräuchertes Paprikapulver scharf 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *