By Admin

0

Friesische Bratkartoffeln mit Spiegelei und Krabben

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Eine Packung Nordsseekrabben hatte ich noch im Kühlschrank und die wollte verarbeitet werden. Mein Mitesser hat mittlerweile Krabben auch für sich entdeckt und deshalb wollte es schon was sein, bei dem die Würmerchen für zwei reichen.

Bratkartoffeln bereite ich eher selten zu aber ich weiß, wie man sie lecker hinbekommt. Früher hatte ich immer das Problem, dass mir die Zwiebeln entweder verbrannt sind oder sie nicht braun genug waren, deshalb habe ich da meine Methode entwickelt. Speck- und Zwiebelwürfel werden einfach zuerst angebraten und dann kommen die Kartoffeln dran und zum Schluss schmeiße ich einfach alles zusammen.

Zutaten :

für 2 Portionen:
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g gewürfelten Schinkenspeck
1/2 Teelöffel getrockneten Majoran
4 Eier
100 g Nordseekrabben
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
Etwas Lauchzwiebelgrün

Zubereitung :

:
In reichlich Wasser die ungeschälten Kartoffeln bissfest garen (im Schnellkochtopf dauert das nur 8 Minuten). Die Kartoffeln abschrecken, schälen und in
nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.

Den Butterschmalz zerlassen und den Schinkenspeck darin anbraten, nach
einigen Minuten Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und goldbraun braten.
Alles aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Kartoffeln im Fett
von allen Seiten anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.
Schinkenspeck und Zwiebeln wieder dazu geben und mit Majoran würzen.

Die Eier in etwas Öl bei niedriger Temperatur braten, dabei mit Pfeffer und Salz würzen. Die Krabben abspülen, gut abtropfen lassen, dann mit etwas Zitronensaft vermischen. Alles zusammen anrichten und mit etwas Lauchzwiebelgrün bestreuen.