By Admin

0

Gebackener Spargel mit Bolognese und Erbsenpüree

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

So lecker wie das heutige Essen war, gefällt mir das Bild nicht wirklich aber das ist ein Problem, das ich gelegentlich habe. Im Vorfeld hatte ich mir die Farbkombination schöner vorgestellt und im Nachhinein hätte ich den Spargel wohl auch nicht direkt auf dem Püree anrichten sollen aber das lies sich dann eben nicht mehr ändern. Da ich das Essen, was ich hier vorstelle, auch immer danach essen will, muss ich mich beim Fotografieren beeilen, sonst wird es kalt. Klar gibt es Foodblogs, wo die Bilder wie gemalt aussehen aber ich bin mir nicht sicher , ob die fotografierten Teller danach auch leer gegessen werden. Falls ich das Gericht nochmal kochen werde, versuche ich mich erneut mit einem schönerem Foto 😉

Zutaten :

:
2 Knoblauchzehen
3 mittelgroße Zwiebel
einige Stiele Basilikum
400 g Rinderhackfleisch
1-2 Esslöffel Tomatenmark
100 ml Gemüsebrühe
1 Dose (425 ml) Tomaten
2 Lorbeerblätter
Salz, Zucker, Pfeffer
Edelsüß-Paprika
60 g Zwiebel
80 g Butter
450 g tiefgekühlte Erbsen
1 Esslöffel Petersilie
100 ml Sahne
1 Prise Muskatnuss
1,5 kg Spargel
2 Esslöffel Olivenöl
reichlich Parmesan
Öl zum Anbraten

Zubereitung :


Knoblauch und Zwiebel
schälen und fein würfeln. Basilikum waschen, trocken schütteln und bis
auf etwas zum Dekorieren die Blättchen fein hacken.
Etwas Öl erhitzen, die Knoblauchwürfel und zwei Drittel der Zwiebeln darin anschwitzen, dann das Tomatenmark zugeben. Alles weiter anschwitzen und dann mit der Brühe ablöschen und die Tomaten zugeben. Alles mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und für mindestens 45 Minuten köcheln lassen.

Die restlichen Zwiebel in der Butter anschwitzen, die aufgetauten Erbsen zugeben und alles mit 2 Esslöffel Wasser unter Rühren garen. Die Sahne zugeben und dann die Erbsen mit der Petersilie fein pürieren. Das Erbsenpüree durch ein Sieb streichen. Mit Salz und etwas Muskatnuss abschmecken. 

Den Spargel
schälen und die holzigen Enden abschneiden, dann gründlich waschen. Nun den Spargel in eine Auflaufform geben mit Salz und Zucker bestreuen und ca. 30 Minuten stehen lassen, dann das Olivenöl darüber verteilen und im Backofen bei 160 °C Umluft ca. 20 Minuten garen.

Den gehackten Basilikum in die Soße geben und diese nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Auf jeden Teller etwas Püree geben, den Spargel darauf anrichten und jeweils etwas Bolognese darüber geben, den Parmesan darüber steuen und mit Basilikum garnieren.