By Admin

0

Grünkohl die leckere Wintervitaminbombe

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Früher kannte ich Grünkohl nur als Futter für unsere Kaninchen. Dann bekam ich ihn das erste Mal zu essen. Ganz klassisch zu einem Schweinebraten, stundenlang gekocht und zweimal durch den Wolf gedreht. Mit reichlich Soße war es gar nicht so schlecht aber Grünkohl sollte nicht mein Lieblingsgemüse sein. Dann erheblich später war ich zum Essen eingeladen und habe das erste Mal Grünkohl mit Bremer Pinkeln geggessen. Hier war der Kohl noch schön knackig und nicht so fein gemust und die Pinkel – ein Gedicht.

Seit letztem Jahr habe ich frischen Grünkohl im Winter öfters zu kaufen bekommen. Es ist schon ein Unterschied frischen Grünkohl oder tiefgefrorenen oder zu guter Letzt  welcher aus dem Glas zu verwenden. Weil mich immer viele erstaunt anschauen, wenn ich erzähle, ich habe Grünkohl schon als Suppe oder zu Nudeln gegessen. Deshalb habe ich mal ein paar leckere Gerichte zusammengestellt, bei denen der Grünkohl schön knackig bleibt.

Nicht nur, dass ich diese Kohlsorte sehr schmackhaft finde, nein sie ist auch ein wirkliches Kraftpaket. Wie Schwarzkohl enthält auch Grünkohl sehr viele Mineralstoffen wie Kalzium, Kalium, Eisen sowie Magnesium. Dieses Gemüse enthält viele Ballaststoffe
und hochwertiges Eiweiß. Er hat auch den höchsten Gehalt an Betakarotin sowie sehr viel Vitamin C und K, deshalb sollte man ihn durchaus öfters als Rohkost wie zum Beispiel Salat bzw. Smoothie genießen. Und zum Schluss das Beste 100 g haben nur magere 40
kcal.

Jetzt hätte ich noch ein paar

Zubereitung :

stipps:

  • Man sollte Grünkohl am besten gleich zubereiten, je länger man ihn lagert umso mehr Vitamine gehen verloren
  • Gelbe Blätter nicht mehr verwenden
  • Da sich zwischen den gegräuselten Blättern kleine Fliegen und anderes Getier soviel Erde ansammeln können, sollte man die Blätter von den Blattrippen zupfen oder mit einem scharfen Messer abschneiden und erst dann mehrfach waschen
  • Den gewaschenen Kohl gut abtropfen lassen
  • Mit reifen Obst püriert dient er als Grundlage für einen leckeren grünen Smoothie 
  • Grünkohl schmeckt auch als roher Salat sehr gut, dafür einfach besonders junge Blätter verwenden und diese mit einem kräftigen Dressing anmachen
  • für Pastagerichte den Grünkohl kurz anbraten, bis er zusammen gefallen ist
  • Wenn man das Gemüse für Aufläufe verwenden möchte sollte man ihn vorher blanchieren
  • Auch für die geschmorte Variante verfeinert das vorherige Blanchieren den Geschmack 
  • Wie bei allen Kohlgerichten macht Kümmel das Gericht bekömmlicher
  • Für die

    Zubereitung :

    immer große Töpfe verwenden, da Grünkohl sehr stark zusammenfällt