By Admin

0

Heidelbeertiramisu

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Heidelbeertiramisu

Ein Traum in weiß

4 Eier, Größe M
110g Zucker
50g weiche Butter
125g Mehl

3 frische Eier, Größe M
1 Prise Salz
80 Zucker
300g Mascarpone
200g Magerquark
250g Heidelbeeren
6 EL Cassislikör
200g weiße Schokolade, in Stücken

50g weiße Schokolade

Im Thermomix
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Teig, die Eier mit dem Zucker in den Mixtopf geben und 4 Min./Stufe 4 schaumig rühren.
Die Butter dazugeben und weitere 4 Min./Stufe 3 aufschlagen.
Das Mehl dazugeben und 1 Min./Stufe 2 unterheben.
Mixtopf spülen.
Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und 10 Minuten backen.
Herausnehmen und auf dem Backblech auskühlen lassen.

Für die Füllung die Eier trennen.
Eiweiß mit dem Salz in einer Rührschüssel steif schlagen.

Eigelb mit dem Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min./Stufe 4 schaumig schlagen.
Mascarpone und Quark dazugeben und 4 Min./Stufe 2 verrühren.
Den Eischnee 2 Min./Stufe 2 unterheben.
Mixtopf spülen.

Den Teig halbieren und eine Hälfte in eine Auflaufform geben. Mit einem Zahnstocher Löcher pieksen und 3 EL des Cassislikörs darüberträufeln.
Die Hälfte der Mascarponecreme auf dem Teig verstreichen und die Hälfte der Heidelbeeren darüberstreuen.

Die zweite Teighälfte darauflegen, wieder Löcher pieksen und mit dem Cassislikör beträufeln.

Die Schokolade in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern, danach 3 Min./60°C/Stufe 3 schmelzen.
Die geschmolzene Schokolade auf dem Teig verstreichen und im Kühlschrank ca. 15 Minuten aushärten lassen.
Die restliche Mascarponecreme und die übrigen Heidelbeeren auf der Schokoladenschicht verteilen.
Abdecken und 5 Stunden kühl stellen.
Kurz vor dem Servieren die restliche Schokolade über die Creme hobeln.

Ohne Thermomix
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Teig, die Eier mit dem Zucker mit dem Handrührer schaumig rühren.
Die Butter unterrühren und das Mehl vorsichtig unterheben.
Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und 10 Minuten backen. 
Herausnehmen und auf dem Backblech auskühlen lassen.


Für die Füllung die Eier trennen.
Eiweiß mit dem Salz in einer Rührschüssel steif schlagen.


In einer anderen Schüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.
Mascarpone und Quark unter die Eigelbmasse rühren und dann vorsichtig den Eischnee unterheben.


Den Teig halbieren und eine Hälfte in eine Auflaufform geben. Mit einem Zahnstocher Löcher pieksen und 3 EL des Cassislikörs darüberträufeln.
Die Hälfte der Mascarponecreme auf dem Teig verstreichen und die Hälfte der Heidelbeeren darüberstreuen.


Die zweite Teighälfte darauflegen, wieder Löcher pieksen und mit dem Cassislikör beträufeln.


Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die geschmolzene Schokolade auf dem Teig verstreichen und im Kühlschrank ca. 15 Minuten aushärten lassen.
Die restliche Mascarponecreme und die übrigen Heidelbeeren auf der Schokoladenschicht verteilen.
Abdecken und 5 Stunden kühl stellen. 
Kurz vor dem Servieren die restliche Schokolade über die Creme hobeln.

  • statt Cassislikör könnt ihr auch Blaubeersaft oder schwarzen Johannisbeersaft verwenden
  • das Originalrezept habe ich in der Zeitschrift Mein LandRezept gefunden und mir ist sofort das Wasser im Mund zusammen gelaufen