By Admin

0

Herbstliche Graupensuppe

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Bei dem derzeitigen Wetter ist ein warmes Süppchen genau das richtige. Einiges an frischem Gemüse und ein paar magere Räucherrippchen ergeben eine leckere und kräftige Suppe. Da ich schon ziemlich lange keine Graupen mehr hatte, kamen davon auch welche in die Suppe.

Da Suppen am besten schmecken, wenn man sie wieder aufwärmt, hatte ich einen größeren Topf voll gekocht und konnte mir dann am nächsten Tag noch etwas zum Mittag auf Arbeit mitnehmen. Eine Portion kam auch noch in die Tiefkühltruhe.

Wer im übrigen eine etwas klarere Suppe haben möchte, sollte ide Graupen in einem separaten Topf in Salzwasser garen, dann abgießen und mit klaren Wasser abspülen. Da es mich nicht stört, wenn die Suppe etwas trüb ist, koche ich gleich alles zusammen.

Zutaten :

:
800 g geräucherte Schweinerippchen
1 Zwiebel
1 Stängel Liebstöckel
2 Lorbeerblätter
6-8 Pfefferkörner
3 Möhren
1-2 Pastinaken (ca. 300 g)
3-4 Wirsingblätter
1 Stück Wirsing
2 handvoll grüne Bohnen
100 g Perlgraupen (mittel)
Salz
etwas gehackte Petersilie zum Dekorieren

Zubereitung :

:
Die Rippchen mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Dabei die geschälte und grob gewürfelte Zwiebel, Liebstöckel, Lorbeerblätter und Pfefferkörner mitkochen. Das Ganze mindestens 45 Minuten köcheln lassen. Die Rippchen sind fertig, wenn sich die Knochen ganz leicht herauslösen lassen.

Derweil das Gemüse vorbereiten, dafür waschen, schälen bzw. putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Rippchen aus dem Fond nehmen, abkühlen lassen, die Knochen herauslösen und das Fleisch klein schneiden. Dann beiseite stellen. Den Fond durch ein Sieb geben.

Die Graupen gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Den Fond mit etwas Salz abschmecken und die Graupen zugeben, dann ca. 15 Minuten köcheln lassen. Nun das Gemüse hinein geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch wieder in die Suppe geben und kurz erwärmen.

Die Suppe auf Teller anrichten und mit Petersilie bestreuen.