By Admin

0

Italienisches Menü – vier Gänge Genuss

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Ich liebe die italienische Küche und finde gerade deren Menüfolge sehr interessant. Ok so spät wie in Italien die Hauptmahlzeit stattfindet, essen wir nicht. Ich verlege größere Menüs gerne auf das Mittagessen, dass in Italien ja eher leichter daherkommt.

Als erstes gibt es normalerweise Antipasti (ante pasta – vor der Pasta). Darunter versteht man sowohl Salate, als auch eingelegtes oder mariniertes und gegrilltes Gemüse.

Bei uns gab es Büffelmozzarella mit einem Papaysalat.

Das Primo piatto ist der erste Hauptgang, der für gewöhnlich ein Pastagericht ist. Aber auch Risotto und gehaltvolle Suppen können bei diesem Gang serviert werden.

Bei uns gab es ein cremiges Risotto mit Kaninchenragout in Weißweinsoße.

Das Secondo piatto ist der zweite Hauptgang. Bei diesem wird zumeist ein Fleisch- oder Fischgericht serviert aber auch vegetarische Gerichte können an dieser Stelle der Menüfolge gegessen werden.

Ich hatte für uns ein Seeteufel-Saltimbocca mit Zitronen-Kohlrabi zubereitet.

Der letzte Gang das Dolce (Dessert)ist für gewöhnlich das Highlight des Menüs.

Bei uns hatte ich eine Ricotta-Mascarpone-Creme vorbereitet, die war zwar etwas tricky bei der

Zubereitung :

aber sehr lecker.