By Admin

0

Kalbskotelett mit Wirsing-Kartoffel-Püree

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Irgendwie habe ich in letzter Zeit Appetit auf Kartoffelpüs, damit die aber nicht langweilig werden, kommen immer mal andere

Zutaten :

dazu. Dieses Mal hatte ich mich für Wirsing entschieden. Am besten man nimmt dafür die äußeren Blätter, denn diese haben eine schöne grüne Farbe. Um die zu erhalten, sollte man den Wirsing nach dem blanchieren gut in Eiswasser abschrecken.

Zutaten :

:

8 mittelgroße Kartoffeln
5-6 Wirsingblätter
1/4 l Milch
3 Esslöffel Butter
Salz, Muskatnuss
4 Kalbskoteletts
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
3-4 Zweige Tymian
Pfeffer
2 Zwiebeln
1 Teelöffel Mehl

Zubereitung :

:
Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Mit gesalzenem Wasser
bedecken und zum Kochen bringen und köchelnd weich kochen. Die Kartoffeln
abgießen, gut abdampfen lassen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Die Milch erhitzen
und zu den Kartoffeln geben. Einen Löffel Butter unterrühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Den Wirsing waschen und in dünne Streifen schneiden, dabei die Blattrispe entfernen. Dann in kochendem Salzwasser 3-5 Minuten blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Den Wirsing sehr gut abtropfen lassen und unter das Püree heben.

Den Knoblauch schälen und halbieren. Die Koteletts mit Pfeffer und Salz würzen und in etwas Öl zusammen mit den Kräutern und dem Knoblauch von beiden Seiten kräftig anbraten. Dann bei 80°C im Backofen für 20-30 Minuten ruhen lassen.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Dann mit dem Mehl bestäuben. Die restliche Butter erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb braten.

Alles zusammen anrichten.