By Admin

0

Karamellisiertes Wurzelgemüse mit Kräuter-Couscous und Feta-Käse

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Letztens haben sie auf Kabel1 Köche zuhause kochen lassen und alle zum Mitkochen eingeladen. Ein paar der Rezepte haben mir zugesagt und gerade das mit dem karamellisiertem Gemüse, das Herr Rosin vorgekocht hat, war ein schönes Gericht für einen entspannten Samstag. Da ich nicht alles, was man dafür benötigt, zuhause hatte, habe ich das Rezept etwas abgewandelt nachgekocht.

Allerdings habe ich mich nicht an dem Onlinerezept orientiert, da kommt das Gemüse ja in den Backofen, sondern ich habe es genauso gekocht, wie Rosin während der Sendung. Es war schon lustig, dass das Rezept auf der Internetseite eigentlich nichts mit dem zu tun hatte, was live gekocht wurde. Das Gericht fand ich wirklich sehr interessant aber das Gesabbel war eher nervig 😉

Zutaten :

:
1/4 Knolle Sellerie
3 Möhren
3 Pastinaken
1 Fenchelknolle
2 Esslöffel Ahornsirup
2 Zweige Rosmarin 
3 Frühlingszwiebeln
2 Schalotten
1 Bio-Zitrone
250 g Couscous
1 kleine handvoll Rosinen
400 ml Gemüsebrühe
1/2 Bund glatte Petersilie
3-4 Zweige Basilikum
2 Zweige Thymian
etwas Kreuzkümmelpulver
200 g Fetakäse
250 g griechischer Joghurt
1 Knolle chinesischer Knoblauch
einige Blätter Minze
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung :

:
Sellerie, Möhren und Pastinaken schälen, waschen und in gleichgroße Stifte schneiden. Den Fenchel waschen, das Grün für später beiseite legen und ebenfalls klein schneiden.

Das Gemüse in etwas Olivenöl mit dem Rosmarin von allen Seiten anbraten, wenn das Gemüse Farbe bekommen hat, den Ahornsirup darüber geben und weiterbraten. Die Lauchzwiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Schalotten schälen und in Ringe schneiden. Wenn das Gemüse fertig gebraten ist, die Lauchzwiebeln und Schalotten dazu geben. Die Hälfte der Zitronenschale abreiben und ebenfalls dazu geben und mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Den Couscous in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, dann die Rosinen zugeben und mit der Brühe ablöschen. Alles miteinander verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Couscous auf kleiner Flamme ausquellen lassen. Dann mindestens 1 Esslöffel Olivenöl zugeben. Fenchelgrün, Petersilie, Basilikum und Thymian fein hacken und unter den Couscous heben. Mit Kreuzkümmel würzen. Zum Schluss den Fetakäse würfeln und zugeben.

Die restliche Zitrone abreiben und die Schale zum Joghurt geben. Den Knoblauch schälen, würfeln und ebenfalls zum Joghurt geben. Die Minze fein hacken und auch unterrühren. Alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Wer das Gemüse im Backofen garen möchte, rührt aus etwas Zitronenschale, Zitronensaft, Olivenöl und Ahornsirup eine Marinade. Diese vermischt man dann mit dem Gemüse und das auf ein Backblech verteilt wird. Den Rosmarin dazu legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25–30 Minuten garen. Mit Pfeffer und Salz würzen.