By Admin

0

Karamellzwiebeln – Thermomix vs. Topf

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Karamellzwiebeln – die Weißen sind im Topf gekocht, die Roten im Thermomix

ergibt jeweils 2 Gläser

500g Perlzwiebeln
500g Wasser
30g Butter
30g Rohrzucker
2 Knoblauchzehen
30g Portwein / Sherry
30g Balsamco rosso / bianco
250g Rotwein / Weißwein
2 Zweige Thymian, abgezupft
2 Zweige Rosmarin, gehackt
Salz, Pfeffer


Im Thermomix
Das strubbelige Ende der Perlzwiebeln abschneiden, das Schwänzchen bleibt ‘dran.
Die Hälfte der Perlzwiebeln mit 500g Wasser in den Mixtopf geben und 4 Sekunden langsam auf Rückwärtslauf, Stufe 4 hochschalten.
Die Zwiebeln aus dem Wasser nehmen – sie lassen sich jetzt ganz einfach pellen.
Mit der 2. Hälfte genau so verfahren.
Die Butter in den Mixtopf geben und 3 Min./80°C/Stufe 1 erhitzen.
Den Zucker dazugeben und weitere 3 Min./80°C/Stufe 1 schmelzen.
Zwiebeln und Knobi zufügen, 5 Min./95°C/Rückwärtslauf, Stufe 1 karamellisieren.
Die übrigen

Zutaten :

dazugeben und ohne Messbecher 20 Min./100°C/Rückwärtslauf, Stufe 1 kochen.
Die Karamellzwiebeln in saubere Gläser füllen.

Ohne Thermomix
Das strubbelige Ende der Perlzwiebeln abschneiden, das Schwänzchen bleibt ‘dran.
Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Zwiebeln ca. 30 Sekunden blanchieren
Die Zwiebeln in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken – sie lassen sich jetzt ganz einfach pellen.
Die Butter in einem weiten Topf schmelzen lassen.
Den Zucker dazugeben und unter Rühren karamellisieren.
Die Zwiebeln und den Knobi in den Topf geben und ca. 2 Minuten anbraten.
Die übrigen

Zutaten :

dazugeben und 20 Minuten auf mittlerer Temperatur kochen. Dabei immer mal wieder umrühren.
Die Karamellzwiebeln in saubere Gläser füllen.

Die roten Karamellzwiebeln habe ich im Thermomix gemacht, die weißen im Topf.
Vom Arbeitsaufwand her gibt es kaum einen Unterschied.
Der Sirup der weißen Karamellzwiebeln aus dem Topf ist sämiger und cremiger und die Zwiebeln einen Tick süßer und karamelliger.
Der Sirup der roten Karamellzwiebeln aus dem TM ist etwas flüssiger, was jedoch kein Nachteil ist, denn so kann der Sirup noch schön einziehen und die Zwiebeln bekommen mehr Farbe.