Lammkeule SousVide

Lammkeule SousVide mit Rosmarinkartoffeln und Butterböhnchen





Achtung: Die Keule am Vortag zubereiten, sie braucht mindestens 24 Stunden


reicht für 5-6 Personen

1 Lammkeule mit Knochen, ca. 1,5kg
3 Zweige Rosmarin
2 Knoblauchzehen
Pfeffer, 2-3 Umdrehungen

2 EL Butterschmalz
3 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
200ml Rotwein
5 EL Teriyakisauce
100ml Sahne
Salz, Pfeffer

Die Lammkeule waschen, trocken tupfen und rundherum leicht rautenförmig einschneiden.
Rosmarin und Knobi hacken, zusammen mit Senf und Pfeffer verrühren und die Lammkeule von allen Seiten damit bestreichen.
Das Sous Vide-Gerät auf 58°C vorheizen.
Lammkeule in einen Vakuumierbeutel geben, vakuumieren und verschweißen.
Die Lammkeule 24 Stunden bei 58°C garen lassen. (Länger schadet auch nicht, meine war 28 Stunden drin.)

Nach Ende der Garzeit, den Vakuumierbeutel aufschneiden, den Fleischsaft durch ein Sieb gießen und auffangen.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Lammkeule von allen Seiten scharf anbraten, danach in Alufolie wickeln und warm stellen.
Das Tomatenmark in den Bratensatz geben und 2 Minuten, zusammen mit dem Zucker, anschwitzen.
Mit dem Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen.
Den Fleischsaft, die Teriyakisauce und die Sahne zugeben, einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • die lange Garzeit lohnt sich, die Lammkeule ist butterzart und göttlich lecker

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *