By Admin

0

Laugenbrötchen

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Knusprig weiche Laugenbrötchen

Ergibt 8 Laugenbrötchen

160g Wasser
100g Milch
70g Butter
1/2 Würfel Hefe
500g Mehl, 550
1,5 TL Salz
3 EL Kaiser Natron
2 TL grobes Salz

Im Thermomix
Wasser, Milch und Butter in den Mixtopf geben. Hefe hineinbröseln und 3 Min./37°C/Stufe 1 auflösen.
Mehl und Salz zugeben und 4 Min./Teigstufe kneten.

Ohne Thermomix
Wasser, Milch und Butter in einem Topf leicht erhitzen, Hefe hineinbröseln und auflösen.
Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben, Salz und Hefe-Wasser-Gemisch dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Laugenbrötchen mit Obazda

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.
Einen Topf mit 1 Liter Wasser aufsetzten. Wenn es kocht. das Natron zugeben (Vorsicht, es schäumt) und weiter köcheln lassen.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 8 gleichgroße Teigstücke abteilen, mehrfach falten und zu Rollen formen.
Die Rollen nacheinander in die Lauge geben und 30 Sekunden darin baden.
Die Rollen mit einer Schaumkelle herausheben und auf ein Backblech oder Backstein legen, 3x einschneiden und mit grobem Salz bestreuen.
Die Laugenrollen noch einmal ruhen lassen, bis der Backofen vorgeheizt ist.
Den Backofen auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen und die Laugenrbrötchen 25 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

  • der Teig lässt sich schön verarbeiten. Er klebt weder am Mixtopf, noch an den Fingern
  • Ihr könnt den Teig auch schon einige Stunden vor dem Backen vorbereiten. Dann sollte er auch 60 Minuten warm gehen, danach aber kühl stehen
  • direkt nach dem Backen sind die Laugenbrötchen noch etwas fad, werden aber nach und nach immer besser im Geschmack. Mir schmecken sie nach 3 Stunden am Besten, sind dann aber auch einen ganzen Abend frisch und lecker