Miesmuscheln in Dill-Weißwein-Soße

Wenn man soweit vom Meer wegwohnt wie ich, sind frische Miesmuscheln eigentlich nicht zu bekommen. Wenn mir dann mal nach welchen ist, bleiben nur die vakuumierten oder tiefgefrorene. Beide kommen natürlich mit frisch gefangenen Muscheln nicht mit aber ich finde gerade die gefrorenen können eine Alternative sein. Bei den vakuumierten Muscheln, die es ja gerade im Winter in gut sortierten Supermärkten gibt, bin ich leider schon reingefallen. Nach dem Öffnen der Verpackung war als erstes ein sehr unangenehmer Geruch festzustellen und dann waren auch einige dabei, bei denen ich mir nicht sicher war, ob sie noch leben. Am Ende war es kein wirklicher Genuss. 

Bei den tiefgefrorenen sollte man allerdings auch ein paar Dinge beachten. So zum Beispiel kaufe ich Meeresfrüchte und Fische mittlerweile nur noch mit MSC- und  ASC-Label oder aus Bio-Aquakulturen. Man merkt da wirklich einen geschmacklichen Unterschied und für mein persönliches Umweltgewissen ist es auch besser 😉

Um so wenig Geschmacksverlust wie möglich durch das Auftauen zu haben, empfiehlt es sich, die Muscheln im Kühlschrank aufzutauen. Ich lege sie immer in ein Sieb, spüle sie kurz mit kaltem Wasser ab und stelle sie mit einer Schüssel, um die Auftauflüssigkeit aufzufangen, in den Kühlschrank.

Zutaten :

für zwei Portionen:
900-1000 g Miesmuscheln
1 mittelgroße Zwiebel
1 Möhre
1/2 Lauchstange
ca. 70 g Knollensellerie
oder 1 Stange Bleichsellerie
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Butter

1 Glas trockener Weißwein

2-3 Stängel Dill
Pfeffer, Salz
Dill zum Dekorieren

Zubereitung :

:
Die Miesmuscheln unter fließendem, kaltem Wasser gründlich waschen, dabei geöffnete Muscheln, die sich auch nicht durch leichtes Klopfen wieder schließen, aussortieren und nicht verwenden. Oder die gefrorenen Muscheln langsam auftauen lassen. 

Zwiebel, Gemüse und Knoblauch putzen, waschen und fein würfeln. Dann die Butter auslassen und alles darin anschwitzen. Das Gemüse mit dem Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Muscheln in den Sud geben und zugedeckt ca. 8 Minuten dünsten. Zum Ende der Garzeit den gehackten Dill dazu geben. Den Fond mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken. Die Muscheln mit dem Sud in tiefe Teller verteilen, mit Dill dekorieren und frisches Baguette dazu servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *