Osso buco vom Kalb mit Petersilien-Zitronen-Kartoffelstampf

Leckere Beinscheiben kommen bei uns gerade in der kühlen Jahreszeit gerne auf den Tisch. Damit es nicht langweilig ist, wechsle ich immer mal die

Zubereitung :

. Dieses Mal hatte ich Beinscheiben vom Kalb bekommen und wollte mal wieder einen neue Kartoffelstampf-Variante ausprobieren. Eigentlich gehört ja Gremolata zu Osso buco und da habe ich es mal mit Petersilie und Zitronenschale im Kartoffelpüree versucht. Das Ergebnis war echt lecker.

Zutaten :

:
2 Zwiebeln
6 Knoblauchzehen
2 Möhren
3 Stangen Bleichsellerie
4 Kalbsbeinscheiben (à ca. 350 g)
4 Esslöffel Mehl,
4 EL Olivenöl
1/4 l trockener Rotwein
400 ml Kalbsfond (Glas)
1 Dose Tomaten (850 ml)
3-4 Zweige Thymian
2-3 Zweige Oregano
2 Lorbeerblätter
5-6 Wacholderbeeren
750 g Kartoffeln
1 Esslöffel Butter
250 ml Milch
1 Bund Petersilie
1 unbehandelte Zitrone
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Möhren und Sellerie ebenfalls schälen, waschen und in gleich große Würfel schneiden. Dosentomaten grob zerkleinern.

Fleisch trockentupfen und evtuell die Haut einschneiden. Dann das Fleisch von allen Seiten würzen und in Mehl wenden. Im heißen Öl in einem breiten Bräter anbraten.

Das vorbereitete Gemüse zugeben und ebenfalls anbraten. Wenn das Gemüse gut angeröstet ist, Tomatenmark zugeben und ebenfalls anbraten. Mit dem Wein ablöschen und kurz aufkochen lassen, dann Fond und Dosentomaten zugeben. Mit Pfeffer, Salz, Lorberblättern, Wacholderberren, Thymian und Oregano würzen.

Zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft ca. 2 Stunden schmoren lassen. Wenn sich das Fleisch vom Knochen lösen läßt. ist es gut.

Während das Fleisch gart, die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln, dann in Salzwasser weich kochen. Das Kochwasser abgießen, dabei einen Teil auffangen. Die Kartoffeln mit einem Stampfer zerkleinern und die erwärmte Milch zugießen. Die Butter zugeben und wenn nötig etwas vom Kochwasser dazu gießen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz abschmecken.

Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. Die Schale der Zitrone abreiben und beides unter die Kartoffeln rühren. Diese warm stellen, bis das Fleisch fertig ist. Dann alles zusammen anrichten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *