By Admin

0

Ostermenü 2020 – Gebrannte Orangen-Käseküchlein

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Natürlich darf bei einem Menü das Dessert nicht fehlen. Eigentlich sollten es ja nur Käseküchleins werden aber das fand ich irgendwie nicht passend. Da ich mir
neulich einen neuen Flambierbrenner gekauft habe, wollte ich den auch
benutzen. Außerdem schmeckt Creme brulée wirklich extrem lecker und ich
genieße es immer, wenn die Zuckerschicht knackend zerbricht.

Zutaten :

:
3 Blatt Gelatine
2 Orangen
3 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Weißwein
1 Esslöffel Zitronensaft
150 g Frischkäse
100 ml Sahne
2 Esslöffel brauner Zucker
Pistazienkerne zum Dekorieren

Zubereitung :

:
Die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Orange halbieren und das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Löffel herauslösen. Dann mit dem Zucker, dem Weißwein und dem Zitronensaft zum Kochen bringen und köchelnd auf die Hälfte reduzieren lassen.

Die Gelatine ausdrücken und in die heiße Orangenmasse geben, gut verrühren. Die leicht abgekühlte Orangenmasse mit Sahne und Frischkäse in einem Mixer fein zerkleinern. Dann in die Orangenschalen füllen (den Rest zum Naschen wegstellen) und für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den braunen Zucker über die Käsekuchenmasse streuen und mit einem Brenner karamellisieren. Mit Pistazienkernen dekorieren.