By Admin

0

Ostermenü 2020 – Geschmorte Ochsenbäckchen Butter-Kartoffelpüree und Gemüsestreifen

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Auch das Hauptgericht meines diesjährigen Ostermenüs steht unter dem Gesichtspunkt der guten Vorbereitung. Alle

Zutaten :

dafür konnte ich schon frühzeitig kaufen und so viel Stress vermeiden. Bei den Vorgaben, die man derzeit beim Einkaufen einhalten muss, gab es bestimmt wieder Schlangen bis Ultimo vor den Geschäften.

Außerdem wollte ich ein Gericht haben, dass mir keinen Stress macht. Die Bäckchen hatte ich bereits am Abend vorher in de Ofen geschoben. Und das Gemüse gleich morgens zurecht gemacht. Damit das Gemüse nicht im Weg rumstand, kam es ganz einfach in einen Tiefkühlbeutel und in den Kühlschrank.

Zutaten :

:
4 Zwiebeln
1/4 Knollensellerie ca. 250 g
2 küchenfertige Ochsenbäckchen (zu je 450g)
1 Esslöffel Tomatenmark
125 ml Portwein
2 Pastinaken
1 Kohlrabi
3 Möhren
1 Teelöffel Zucker
1 kg festkochende Kartoffeln
4 Esslöffel Butter
1 Bund Schnittlauch
300 ml Milch
Muskatnuss
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Sellerie schälen, waschen und in Würfel schneiden. Jetzt die Ochsenbäckchen trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer
würzen und in etwas Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Die Bäckchen an den Rand schieben und Zwiebeln mit Sellerie im Bratfett ebenfalls braten. Das Tomatenmark zugeben und kurz
anschwitzen. Mit Portwein und ca. 500 ml Wasser ablöschen, aufkochen lassen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze
160 °C/Umluft: 140 °C) ca. 3 Stunden schmoren. Dabei gelegentlich mit der Soße übergießen. Zum Schluss die Soße pürieren.

Derweil Pastinaken, Kohlrabi und Möhren schälen und. waschen. Das Gemüse in dünne Streifen schneiden. Mit 1/2 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Zucker vermischen und zugedeckt mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Die Kartoffeln schälen, waschen, grob zerkleinern und in kochendem Salzwasser weich kochen.
2 Esslöffel Butter bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie leicht gebräunt ist. Die Kartoffeln abgießen und gut ausdampfen lassen, dann durch eine Presse drücken oder mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern. Die erwärmte Milch unter Rühren zu den Kartoffeln gießen (ich habe nicht die komplette Menge gebraucht) und gut verrühren. Jetzt die Butter zugeben und nochmals gründlich verrühren. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden, dann unter das Kartoffelpüree heben. Alles mit Salz und Muskat abschmecken.

Die restliche Butter erhitzen. Darin die Gemüsestreifen mit dem ausgetretenen Saft einige Minuten dünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zum Schluss die Ochsenbäckchen aus der Soße nehmen und in Scheiben schneiden, derweil die Soße etwas einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles  zusammen anrichten.