By Admin

0

Ostfriesenpizza – Kartoffelpizza mit Nordseekrabben

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Als wir am vorletzten Tag vor dem Regen in ein Café geflüchtet waren, stand auf der anderen Straßenseite ein Werbeschild für Ostfriesenpizza. 

Das war eigentlich ein Kartoffelpuffer mit Schollenfilet. Die Idee fand ich lustig und wollte sie nachmachen aber hier habe ich einfach kein Schollenfilet bekommen und da habe ich die Idee einfach etwas umgestrickt und dann ist etwas ganz anderes daraus geworden.

Aus dem Kartoffelpuffer wurde eine Kartoffelpizza, da habe ich ja schon ein funktionables Rezept. Obenauf dann reichlich Krabben und etwas frischen Rucola und voilà – lecker.

Zutaten :

:
750 g Kartoffeln
2 Eier
125 ml Milch
1/2 Dose Pizza-Tomaten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
etwas Oregano
einige Zweige Basilikum
1 Esslöffel Tomatenmark
100 g geriebener Mozzarella
50 g Nordseekrabben
1 Handvoll Rucola
Pfeffer, Salz, Zucker
Olivenöl

Zubereitung :

:
Zuerst die Kartoffeln waschen, schälen und nicht zu grob reiben. Dann
die
Kartoffelraspel mit Ei und Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer
würzen.  Die Kartoffelmasse mit Hilfe eines Backringes (man kann auch
den Springformrand verwenden)
auf einem gut geölten Backblech (kein Backpapier verwenden) streichen.
Der Pizzaboden sollte ca. 1 cm stark sein. Diesen dann im vorgeheizten
Backofen bei 220 °C ca. 20 Minuten backen.

Während der Boden backt die Basilikum und Oregano fein hacken. Die Zwiebeln und den
Knoblauch schälen und fein hacken, die Hälfte in Öl anschwitzen. Das Tomatenmark
dazugeben und ebenfalls anschwitzen, dann die Pizza-Tomaten dazu gießen.
Mit Basilikum, Oregano, Zucker, Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen
lassen.

Den vorgebackenen Pizzaboden mit der Tomatensoße bestreichen und mit dem Käse bestreuen. Dann weitere 10 Minuten backen. Jetzt mit dem gewaschenen Rucola und den Krabben belegen.