By Admin

0

Papadelle mit Grünkohl im Carbonara-Style

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

In letzter Zeit hatte ich meine Nudelmaschine lange nicht benutzt und jetzt wollte ich mal wieder Nudeln selber machen. Das Rezept habe ich allerdings mit normalen Nudeln geschrieben, denn ich gehe davon aus, dass nicht jeder seine Nudeln selber macht.

Nachdem ich neulich mal eine andere Carbonara-Variante ausprobiert hatte, fand ich diese Soßenversion sehr passend für den Grünkohl. Den besonderen Kick ergaben dann die gerösteten Haselnüsse.

Zutaten :

:
4 Esslöffel Haselnussblättchen
100 g Pancetta
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g Grünkohl
100 g Grana Padano
400 g Papadelle
4 Eier
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung :

:
Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Den Pancetta ebenfalls ohne Fett von beiden Seiten anbraten und auf Küchenkrepp entfetten. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Grünkohl von den Stielen zupfen und gründlich waschen, dann abtropfen lassen.

Zwiebeln und Knoblauch im ausgelassenen Schinkenfett anbraten, den Grünkohl zugeben und diesen ebenfalls anbraten. Derweil die Nudeln entsprechend der Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest garen. (da ich frische hatte, hat das nur zwei Minuten gedauert).

Die Eier mit dem geriebenen Grano Padano verrühren. Die Nudeln abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen. Die Nudeln zum Grünkohl geben. Leicht abkühlen lassen, dann die Eiermischung unterrühren und alles gründlich vermischen. Dann mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

Alles auf Teller verteilen, den Schinkenspeck darüber anrichten und mit den Haselnüssen bestreuen.