By Admin

0

Piroggen mit Sauerkraut-Schinken-Füllung

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Neulich hatte ich beim Einkaufen fertige Piroggen mit einer Sauerkrautfüllung gesehen. Allerdings musste ich beim Lesen des Kleingedruckten feststellen, dass wieder soviele Sachen darin sind, die ich nicht essen kann. Deshalb habe ich beschlossen, die einfach selber zu machen. Einen schönen Teig hatte ich hier ja schonmal ausprobiert und da habe ich einfach die Füllung geändert.

Allerdings waren die meisten Rezepte, die ich gefunden hatte recht gehaltvoll. Deshalb habe ich den dort verwendeten Speck gegen mageren Schinken ausgetauscht und auch beim Quark auf Magerquark zurückgegriffen.

Zutaten :

:
250 g Mehl
125 g Kefir
1 Ei
300 g rohes Sauerkraut
100 g Schinkenwürfel
1 Esslöffel Sonnenblumenöl
Kümmel nach Geschmack
200 ml Gemüsefond
1 gehäufter Esslöffel Quark
1 Eigelb
1 Gemüsezwiebel
2 Esslöffel Butter
Salz, Pfeffer
Mehl zum Arbeiten
etwas gehackte Petersilie

Zubereitung :


Das Mehl mit 1 Teelöffel Salz, dem Ei und Kefir zu einem glatten Teig verkneten. Dabei eventuell noch etwas Mehl zugeben, bis der Teig nicht mehr klebt. Zugedeckt ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.

Derweil  das Sauerkraut gut abtropfen lassen und grob hacken. Das Sonnenblumenöl erhitzen, darin die Schinkenwürfel und das Kraut anbraten und mit Kümmel würzen. Den Gemüsefond angießen und alles köcheln lassen, bis das Kraut weich ist. Dabei sollte die Flüssigkeit verdampfen. Sollte noch Kochsud übrig sein, das Kraut in einem Sieb gut abtropfen lassen. Das abgekühlte Kraut mit Quark und dem Eigelb vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen (man kann auch die Nudelmaschine nehmen) und in ca. 8 cm breite Streifen schneiden. Dann jeweils etwas Füllung auf die eine Seite klecksen, dabei immer etwas Abstand lassen. Die eine Teighälfte darüber klappen und mit einem Ausstecher (oder Glas) ca. 8 cm große Halbkreise ausstechen, dabei vorsichtig den Rand andrücken.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter schmelzen und darin die Zwiebelwürfel hellbraun anrösten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und darin die Piroggen ca. 4 Minuten köcheln lassen. Die Piroggen aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und dann in der Zwiebel-Butter schwenken.

Die fertigen Piroggen auf Teller verteilen und mit Petersilie bestreuen.