By Admin

0

Pizza Salmone

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Seit ich meine kochende Küchenmaschine habe, bereite ich meine Pizzateige immer selber zu, denn das geht ziemlich einfach. Da die Maschine alleine arbeitet, muss ich mir nur Gedanken über den Belag machen und dabei ist diese Version herausgekommen. Wer keine so geniale Küchenmaschine hat, kann natürlich auch einen fertigen Pizzateig verwenden. Mittlerweile gibt es da so gute, das man kaum einen Unterschied merkt.

Zutaten :

:
250

g Mehl (Typ 550) + Mehl zum Ausrollen
½

Würfel Hefe
½

Teelöffel Zucker
160 ml Wasser

Esslöffel Olivenöl
1

Knoblauchzehe
1 Teelöffel Tomatenmark
1

Dose gehackte Tomaten
etwas Oregano
1 Kugel Büffelmozzarella
150

g geräucherter Lachs
etwas Rucola
einige Kapernäpfel
1-2 Zweige Dill
Salz,

Pfeffer

Zubereitung :

:
Hefe, Zucker und Wasser mit dem Knet- und Mahlaufsatz 1 Minute auf Stufe
5 bei 30° miteinander verrühren. Mehl, Olivenöl und eine kräftige Prise Salz zufügen und mit
dem Teigprogramm P2 verkneten. Am
Ende der Knetphase den Knet- und Mahlaufsatz entfernen und den Teig zu
einer Kugel formen. Den Deckel schließen und das Teigprogramm
weiterlaufen lassen. Bei 30° für 40 Minuten gehen lassen.

Derweil das Sugo zubereiten. Dafür den Knoblauch schälen, grob hacken und  mit Tomatenmark und Tomaten pürieren. Unter gelegentlichem Rühren bei niedriger Temperatur etwas einkochen, dabei mit Oregano, pfeffer und Salz würzen.

Den Teig noch einmal kräftig durchkneten, in 2 Portionen teilen und jeweils auf wenig Mehl zu
einem Fladen von ca. 25 cm Durchmesser ausrollen. Den Teig auf zwei mit Backpapier
ausgelegte Bleche legen, dann darauf das Tomatensugo verteilen. Den
Büffelmozzarella mit den Finger zerrupfen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen und noch einmal kurz ruhen
lassen.

Die Pizzen im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad Ober-/Unterhitze ca. 12 Minuten
backen. Danach mit dem Lachs, den Kapernäpfeln, Rucola und Dill belegen.