By Admin

0

Pulled Lachsburger mit Algensalat

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Manchmal muss man einfach Glück haben. Da hatte ich geplant, einen Lachsburger zu kreieren und ausgerechnet da hatten sie diese leckeren Foccatia-Buns im Angebot und ich habe natürlich sofort welche mitgenommen.

Für die Marinade hatte ich ja Papayakerne verwendet, die gibt es getrocknet nicht zu kaufen aber wenn ich Papayas esse, trockne ich immer alle Kerne und habe die deshalb immer vorrätig. Wer keine hat, kann auch normalen Pfeffer nehmen. Da ich meinen Fisch leider nicht auf den Grill braten konnte, habe ich geräuchertes Paprikapulver und ein wirklich geniales neuseeländisches Rauchsalz verwendet. Vom Holzkohlgrill hätte es wohl noch besser gepasst aber kann ja nicht immer haben, was man will 😉

Zutaten :


½ Teelöffel Papayakerne (kann man durch Pfeffer ersetzen)
2 Esslöffel Ahornsirup
¼ Teelöffel geräuchertes Paprikapulver
Schalenabrieb von einer Limette
600 g Lachsfilet
1 Bio-Orange
3 Esslöffel Mayonnaise
Chilipulver nach Geschmack
8 Scheiben Bacon
4 Foccatia-Buns
100 g Algensalat
2 handvoll Feldsalat
Meersalz
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Die Papaykerne fein mörsern, mit dem Ahornsirup, dem geräucherten Paprika und dem Limettenabrieb verrühren und den Lachs damit mindestens eine Stunde marinieren.

Die Schale von der Orange abreiben und zur Mayonnaise geben. Mit etwas Chilipulver und einigen Spritzern Orangensaft abschmecken.

Den Bacon ohne Fett knusprig braten, auf Küchenkrepp etwas entfetten. Noch etwas Öl in die Pfanne geben und den Lachs von allen Seiten anbraten

Die Burgerbuns halbieren und die Schnittflächen kurz anrösten. Auf die untere Hälfte etwas Orangen-Chili-Mayonnaise streichen, dann den gewaschenen Feldsalat darauf verteilen. Den Lachs mit zwei Gabeln etwas auseinanderzupfen, mit Meersalz bestreuen und auf dem Feldsalat verteilen. Darauf jeweils etwas Algensalat und Bacon verteilen.