By Admin

0

Ramen mit Enoki-Pilzen und gebratenen Auberginen

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Für eine Portion Ramen hatte ich noch Brühe da von meinen vegetarischen Ramen. Für ein schnelles Abendessen hatte ich genau die richtige Idee. Erst wollte ich gebratenes Hackfleisch nehmen aber dann hätte ich einkaufen gehen müssen und das wollte ich vermeiden. Da ich noch japanische Auberginen da hatte, habe ich halt die gebraten. In Verbindung mit den Nudeln fand ich die echt lecker.

Zutaten :

:
1 japanische Aubergine
Sesamöl
1 Esslöffel Ketchup manis
Grün einer Lauchzwiebel
250 ml Gemüsebrühe
2 Esslöffel Sojasoße
1 Esslöffel Sake
1 Esslöffel Mirin
1/2 kleine rote Zwiebel
1 Packung Enoki-Pilze

Zubereitung :

:
Die Aubergine waschen, das Ende abschneiden, den Rest in kleine Würfel schneiden. Die Würfel in Sesamöl anbraten. Die Lauchwiebel in dünne Röllchen schneiden. Wenn die Aubergine gut gebräunt ist, das Ketchup manis und die Hälfte der Lauchzwiebel dazu geben und kurz weiter braten.

Die Gemüsebrühe mit Sake, Mirin und Sojasoße aufkochen und warm halten.

Die Ramen nach Packungsangabe zubereiten, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Dann in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Die Auberginen auf die Nudeln geben. Die Brühe angießen und dann Zwiebelringe und Lauchzwiebel darüber streuen. Zum Schluss die Enoki-Pilze darauf legen.