By Admin

0

Ravioli herstellen

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Ravioli herstellen mit dem RAVIOLI TABLET,Schritt für Schritt Anleitung


Ergibt ca. 50 Ravioli


150g Hartweizenmehl
150g Mehl, 550er
3 Eier, Größe M
2 EL Olivenöl

Zutaten :

in den Mixtopf geben und 4 Min./Knetstufe kneten.

Den Teig aus dem Mixtopf nehmen und auf einem bemehlten Brett
mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Ist der Teig zu fest, die Hände anfeuchten und noch etwas länger   kneten.

Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.                  

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.
Zum Beispiel so

300g Gehacktes, 1 Zwiebel und1 Knoblauchzehe
anbraten und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.
Abkühlen lassen und mit
1 Ei und 80g geriebenem Parmesan mischen.

Den Teig in 3 Stücke teilen.
Jedes Teil etwas flach drücken, leicht bemehlen und mit der Pastamaschine auswalzen.

Mit Stufe 0 beginnen, das Teigblatt falten und walzen. Einige Male wiederholen. Dann auf Stufe 1 stellen, durchlaufen lassen, Stufe 2…
… bei Stufe 6 ist die perfekte Stärke des Teigblatts  erreicht.

Das Tablett gut mehlen!!!!

Die Teigplatte auf das Tablett legen und mit den Fingern den Teig etwas in die Mulden drücken.

In jede Mulde ungefähr 1 Teelöffel der Füllung einfüllen und etwas festdrücken.

Die zweite Teigplatte auflegen und mit den Händen etwas andrücken um überschüssige Luft zu entfernen.

Zum Schneiden der Ravioli mit einem Nudelholz darüberfahren.

Den überschüssigen Teig an den Rändern entfernen und das Raviolitablett rasch umdrehen und die fertigen Ravioli auf ein bemehltes Brett fallen lassen.

So hübsch sehen die fertigen Ravioli aus 😀

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Hälfte der Ravioli hineingeben. 5-6 Minuten kochen, dabei vorsichtig umrühren und nach Ende der Garzeit abgießen.
Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren.

Verschiedene leckere Füllungen findet Ihr hier

* Raviolitablet von Marcato

Und fertig sind die selbstgemachten  Ravioli. Hier mit Tomatensauce und Parmesan.

  • ich mache eigentlich immer mehr Ravioli als ich brauche und friere sie dann ein. Einfach die gekochten Ravioli auf einem bemehlten Brett trocknen lassen und dann auf einer Platte ins Gefrierfach legen. Sobald sie gefroren sind tüte ich sie locker, also ohne Vakuum, ein.

   * Mein  Lieblings-Pastabuch

 
Hinweis zu *Affiliatelink
Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beiträgen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar führen zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ändert sich selbstverständlich auch nichts am Bestellvorgang.