By Admin

0

Sauce Mousseline zu gebratenem grünen Spargel und Tomatenrisotto

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Zu Weihnachten habe ich ja einen neuen tollen Reiskocher geschenkt bekommen und gleichzeitig mit dem Gerät auch noch drei Probierpackungen mit verschiednenen Reissorten von Reishunger. Dabei war auch eine Packung mit Tomatenrisotto. Laut Packung benötigt man nur 15 Minuten um dieses Risotto zuzubereiten und genau solange hat es auch gedauert. Klar habe ich hier schon einmal ein Tomatenrisotto vorgestellt aber ich probiere immer gerne Neues aus.

Da ich Risotto alleine etwas langweilig fand, mussten noch ein paar Beilagen her. Gebratener Spargel passt aus meiner Sicht hervorragend zu einem aromatischen Tomatenrisotto. Da ich dazu noch gerne ein Sößchen hätte, bin ich auf die Suche nach einer leckeren Soße gegangen und bin bei Lea Linster fündig geworden. Sauce Mousseline ist eine leckere Alternative zur Hollandaise.

Zutaten :

für 2 Portionen:
80 g flüssige Butter
2,5 Esslöffel Butter
1 Packung (250 g) Tomatenrisotto
1/2 Glas + 100 ml Weißwein
700 ml lauwarmes Wasser
50 g geriebener Parmesan
500 g grüner Spargel
1 Schalotte
2 Eigelb
Zitronensaft
50 ml Sahne
Öl zum Braten
Pfeffer, Salz, Salz

Zubereitung :

:
Ein Esslöffel Butter zerlassen, das Tomatenrisotto zugeben und anschwitzen, bis der Reis glasig wird. Mit dem halben Glas Weißwein ablöschen und kurz aufkochen. Unter gelegentlichem Rühren das lauwarme Wasser zugeben. Wenn der Reis bissfest gegart ist, einen Esslöffel Butter und den Parmesan unterrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und zugedeckt beiseite stellen.

Den Spargel waschen und die holzigen Enden entfernen. Dann in etwas Öl von allen Seiten anbraten und mit Pfeffer, Salz, einer kräftigen Prise Zucker ein paar Spritzern Zitronensaft würzen.

Schalotte schälen und fein würfeln. Mit der restlichen Butter anschwitzen aber Vorsicht sie dürfen keine Farbe bekommen, dann mit den 100 ml Weißwein ablöschen und leicht einköcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte um die Hälfte reduziert werden, dann durch ein Sieb gießen.

Die Eigelb in ein Wasserbad setzen und die Weißweinreduktion unter Rühren dazu geben. Dann diese Mischung cremig aufschlagen. Die Butter langsam zugeben und dabei immer weiter rühren. Mit etwas Salz und Zitronensaft würzen. Die Sahne aufschlagen und als letztes unter die Soße heben.