By Admin

0

Soljanka mit Sauerkraut

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Seit Jahren vertrage ich schon keinen Paprika mehr und deshalb gehörte Soljanka nicht gerade zu meinen Lieblingssuppen. Irgendwann hatte ich dann eine Variante nur mit Tomaten entwickelt. Jetzt hatte ich in einem russischen Kochbuch eine neue Variante mit Sauerkraut und ohne Paprika entdeckt. Da das Rezept schon eine gute Menge ergibt, habe ich bei meinen Kollegen nachgefragt, ob sie beim Aufessen helfen. Natürlich hatte keiner ein Problem damit, Versuchskaninchen zu spielen. Wie immer, wenn ich solche Anwandlungen habe, koche ich und meine Kollegen übernehmen die Kosten.

Zutaten :

für 8 Personen:
700 g Kassler mit Knochen
500 g Rinder-Suppenknochen
5 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
100 g geräucherter Schinkenspeck
2 Knacker (ca. 400 g)
6 mittelgroße Kartoffeln
2 mittlegroße Zwiebeln
3 Knoblauchzehen 
5-6 große Gewürzgurken mit Brühe
4 Esslöffel Tomatenmark
2 Esslöffel edelsüßes Paprikapulver
1 Esslöffel Rosenpaprika
250 g Sauerkraut 
1 Zitrone
1 Becher saure Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung :

:
Den Knochen vom Kassler auslösen und zusammen mit den Rinderknochen mit Wasser bedeckt (mindestens 2,5 Liter) zum Kochen bringen. Die Pfefferkörner, etwas Salz und Lorbeerblätter zugeben und alles ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Den ausgelösten Kassler und den Schinkenspeck würfeln. Die Knacker in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen, waschen und in gleichgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. Die Gewürzgurken in Scheiben oder Würfel schneiden.

Den Schinkenspeck ohne Fett in einen Topf geben und unter Rühren auslassen, dann Zwiebeln und Knoblauch zugeben und solange braten, bis die Zwiebeln Farbe bekommen haben. Jetzt das Tomatenmark mit den beiden Paprikapulvern zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Alles mit dem Knochensud ablöschen und aufkochen. Nun Kassler, Knacker, Kartoffeln, Gewürzgurken und Sauerkraut zugeben und eventuell noch etwas Wasser zugeben. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen und ca. 1 Stunde unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Mit der Gurkenbrühe, Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Soljanka auf Teller verteilen und jeweils einen Löffel saure Sahne darüber geben.