By Admin

0

Spaghetti-Frittata mit Feta-Käse

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Neulich hatten sie meinem Lieblingsfetakäse im Angebot und da dieser Schafskäse meistens recht preisintensiv ist, hatte ich ein paar Packungen mehr gekauft. Damit die sinnvoll verwendet sind, probiere ich jetzt immer mal etwas mit Feta aus. Die Frittata war eine Idee für ein schnelles Abendessen und das Foto stammt vom ersten Versuch, als ich nur eine Portion für mich alleine vorbereitet hatte. Allerdings ging es mir an dem Abend magentechnisch nicht so gut, so dass sich mein Mitesser über eine leckere Frittata freuen konnte. Da ihm das Gericht sehr gut geschmeckt hat, habe ich das Rezept mal aufgeschrieben und werde es bestimmt mal wieder zubereitet.

Zutaten :


300 g
Spaghetti (ungekocht)
200 g
Feta
1 handvoll Oliven
200 g
Cocktailtomaten
4-5 getrocknete Tomaten
1⁄2 Bund
Petersilie
3-4 Zweige Thymian
1 Bund Schnittlauch
6
Eier
1⁄2 Teelöffel
Schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Teelöffel
Salz
1⁄2 Teelöffel
Pul biber (türkische Chiliflocken)
1 Esslöffel
Olivelöl

Zubereitung :

:
Als erstes die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen und abgießen.

Während die Nudeln kochen, die restlichen

Zutaten :

vorbereiten, dafür Petersilie, Schnittlauch und Thymian waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die getrockneten Tomaten fein würfeln. Den Feta würfeln und mit den getrockneten Tomaten, Thymian und Petersilie vermischen. Die Tomaten waschen. Die Eier mit dem Schnittlauch, Salz, Pfeffer und Pul biber verquirlen.

Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und dann die Nudeln dazu geben. Die Eiermischung dürber gießen und alles etwas miteinander vermengen. Die Oliven, Tomaten und Fetawürfel darüber verteilen.

Die Frittata bei niedriger Temperatur ca. 20 Minuten braten, dann in den Backofen stellen und bei 160°C weitere 20 Minuten garen, bis der Fetakäse leicht gebräunt ist.