By Admin

0

Spargel mit Parmaschinken und Büffelmozzerella

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Eigentlich hatte ich eine Rezept entdeckt, dass sich Asparago Roberta genannt hat. Den Namen fand ich schonmal interessant, also habe ich es mir genauer angeschaut. Dort kommen die Mozzarella-Schinken-Päckchen auf den Spargel und alles wird zusammen überbacken. Dort gab es Baguette dazu. Da ich darauf keinen Appetit hatte, habe ich das Rezept einfach etwas abgewandelt.

Da ich letztes Jahr entdeckt habe, wie lecker Salbei schmeckt und ich fand, dass Nudeln in Salbeibutter sehr gut sowohl zum Spargel als auch zu den Mozzarella-Päckchen passen würde.

Zutaten :

:
1 kg weißen und grünen Spargel
1 Bio-Zitrone
2 Büffelmozzarella
8 Scheiben Parmaschinken
16 Salbeiblätter
50 g Butter
etwas Zitronensaft
400 g Nudeln
Salz, Pfeffer

Zubereitung :

:
Den Spargel schälen, die holzigen Enden entfernen und waschen. Dann in Salzwasser mit ein-zwei Scheiben Zitronen und einer kräftigen Prise Zucker bissfest kochen.

Den Mozzarella vierteln und jedes Viertel mit einem Salbeiblatt in eine Scheibe Parmaschinken wickeln. Die Päckchen in eine gefettete Auflaufform setzen und im vorgeheizten Backofen bei 250°C gratinieren lassen.

Die Butter schmelzen, den restlichen Salbei zugeben und leicht bräunen, dann den gut abgetropften Spargel zur Butter geben und darin wenden. Mit etwas Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Warmstellen.

Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten und in reichlich Wasser bissfest garen. Die Nudeln abgießen und mit etwas Salbeibutter vermischen. Dann auf die Teller verteilen. Darüber den Spargel und die Schinken-Päckchen anrichten.