By Admin

0

Steinpilz-Möhren-Risotto mit gebratener Wurzelpetersilie und Tomatensoße

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Das ist mal wieder ein Rezept, dass ich eigentlich im Liebstöckel mit den Augen gemopst habe. Ich hatte ja das Wildschwein letzten Mittwoch und die vegetarische Variante wäre das Steinpilzrisotto gewesen. Da habe ich beschlossen, dass bekomme ich auch selber hin und ich denke, es ist mir sehr gut gelungen.

Zutaten :

:
1 Zwiebel
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Dose gehackte Tomaten
300 g Risotto-Reis
2 Schalotten
2 Möhren
500 g frische Steinpilze
100 ml Weißwein
650 ml Gemüsefond
1 Esslöffel Butter
50 g geriebener Parmesan
2 Petersilienwurzeln
80 g Rucola
Pfeffer, Salz, Zucker
Olivenöl zum Anbraten
Parmesanspäne nach Geschmack

Zubereitung :

:
Zwiebel schälen und fein würfeln, dann in etwas Öl anbraten. Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls anbraten, die Dosentomaten dazu gießen und nochmal die halbe Dose mit Wasser gefüllt ebenfalls dazu gießen. Mit Pfeffer, Salz und Zucker würzen und dann die Soße köcheln lassen.

Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Risotto-Reis in etwas Öl anschwitzen, dann Möhren und Schalotten zugeben und ebenfalls anschwitzen. Alles mit dem Weißwein ablöschen und solange köcheln lassen
bis er fast verkocht ist. Den Fond schluckweise dazugeben und
dabei das Risotto gründlich verrühren. Unter stetigem Rühren bei
niedriger Temperatur garen, bis der komplette Fond verarbeitet ist. Butter und Parmesan unterrühren und zugedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

Die Steinpilze putzen, Schmutz abreiben und klein schneiden. Dann in etwas Öl anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Steinpilze unter das fertige Risotto heben.

Die Petersilienwurzeln schälen, waschen und in 2 mm breite Scheiben schneiden. In Olivenöl von beiden Seiten anbraten.

Das Risotto anrichten, etwas Tomatensoße dazu geben und mit Rucola, Petersiliewurzelscheiben und Parmesanspänen bestreuen.