Steinpilze und Spinat die zweite – Steinpilzklöße mit Rahmspinat

Wie ich bereits gestern geschrieben habe, hatte ich noch Kloßmasse, Steinpilzen und Spinat da. Also hatte ich mir überlegt, was könnte ich wohl mit den Resten anstellen. Da ich neulich Steinpilzklöße gegessen hatte und die für echt lecker befunden hatte, kamen sie erneut auf den Speiseplan. Das Ergebnis war echt genial.

Zutaten :

:
300 g Steinpilze
1 Zwiebel
2 Esslöffel Kräuterfrischkäse
1 kg Kartoffeln
70 g Speisestärke
1 Ei
½ Tasse kaltes Wasser
2 Esslöffel Salz
1 Zehe Knoblauch
500 g Blattspinat
Muskatnuss
1 Glas Weinwein
200 ml Sahne
Pfeffer, Salz
Öl zum Braten

Zubereitung :

:
Die
Pilze putzen, säubern und  würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebel mit den Pilzen braten, den Frischkäse unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Leicht abkühlen lassen.

Die
Kartoffeln in kochendem Wasser weich kochen (hat bei mir mit dem
Schnellkochtopf 8 Minuten gedauert). Die gekochten Kartoffeln schälen
und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Dann Stärke, Ei, Salz
und kaltes Wasser zu den Kartoffeln geben und mit einem Kochlöffel
vermengen.

Aus der Masse 8 Klöße formen und jeweils in die Mitte eine Vertiefung drücken, da hinein einige Steinpilze geben und die Klöße vorsichtig verschließen. In einem weiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Temperatur herunterdrehen und die Klöße ca. 20 Minuten garziehen lassen (nicht mehr kochen).  

Den Knoblauch schälen und würfeln. Den
Spinat verlesen, waschen, gut abtropfen lassen. Die restlichen Zwiebeln mit dem Knoblauch anbraten, dann den Spinat zugeben und ebenfalls
anbraten. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, mit Weißwein
ablöschen und aufkochen. Jetzt die Sahne zugeben und mit Muskatnuss, Pfeffer und
Salz würzen und etwas einkochen lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *