By Admin

0

Tom Kha Gai – asiatische Hühnersuppe

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Tom Kha Gai

Leider nur für 2-3, lässt sich aber einfach verdoppeln 😉

20g Ingwer
1 Knoblauchzehe

* Fischsauce

1  Chilischote
30-50g rote Currypaste, je nach gewünschter Schärfe
10g Öl
1 gegarter Hühnerschenkel mit Brustfleisch oder 1 Hähnchenfilet
100g kleine Champignons
600g cremige Kokosmilch
600g Hühnerfond
1 EL Fischsauce
1 Stängel Zitronengras
1/2 Bund Lauchzwiebeln
100g Kaiserschoten
50g TK-Erbsen
50g Sojasprossen
1/2 Bund Koriander, grob gehackt

Im Thermomix
Ingwer in schälen und in feine Scheiben schneiden. In den Mixtopf geben, 6 Sek./Stufe 6 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
Knobi  und Chili dazugeben und weitere 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
Currypaste und Öl zufügen und 4 Min./Varoma/Stufe 1 anrösten.
Hühnerfleisch vom Knochen lösen und in grobe Stücke schneiden.
Champignons eventuell halbieren
Kokosmilch, Fond, Fischsauce,  Zitronengras und Champignons in den Mixtopf geben und 10 Min./100°C/Rückwärtslauf, Stufe 2 garen.
In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in Ringe und die Kaiserschoten in Streifen schneiden.
Die Sprossen in mundgerechte Stücke brechen.
Zitronengras aus dem Mixtopf entfernen, Huhn, Lauchzwiebeln, Kaiserschoten, Erbsen und Sprossen in die Suppe geben,  3 Min./90°C/ Linkslauf, Stufe 2 erwärmen und mit dem Koriander bestreuen.

Ohne Thermomix
Ingwer, Knobi und Chili und in feine Würfel schneiden.
Öl in einen Topf geben. Currypaste und Ingwer-Knobigemisch zugeben und unter Rühren anrösten.
Hühnerfleisch vom Knochen lösen und in grobe Stücke schneiden.
Champignons eventuell halbieren
Kokosmilch, Fond, Fischsauce,  Zitronengras, Huhn und Champignons dazugeben und 10 Minuten garen.
In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in Ringe und die Kaiserschoten in Streifen schneiden.
Die Sprossen in mundgerechte Stücke brechen.
Zitronengras aus dem Topf entfernen, Lauchzwiebeln, Kaiserschoten, Erbsen und Sprossen in die Suppe geben und noch einmal kurz erwärmen (das Gemüse soll noch richtig knackg sein) und mit dem Koriander bestreuen.

  • Ihr könnt das Rezept für den TM  einfach verdoppeln indem Ihr die doppelten

    Zutaten :

    verwendet und lediglich Ingwer, Knobi und Chili im TM zerkleinert und mit Currypaste und Öl anröstet. Weiter geht’s dann im Kochtopf.  Somit spart Ihr Euch das lästige Feinwürfeln und die Finger werden nicht scharf

  • Fischsauce und Currypaste findet Ihr auch im Supermarkt oder beim Asiaten
  • wer es nicht so scharf mag, geht mit der Currypaste sparsam um 
Hinweis zu *Affiliatelink      Alle mit einem * versehenen Links in meinen Beiträgen, auf meinen Seiten oder auch in der Sidebar führen zu Amazon-Partnerlinks. Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Euch ergeben sich dadurch keinerlei Nachteile und es ändert sich selbstverständlich auch nichts am Bestellvorgang.