By Admin

0

Walnusskuchen mit Datteln und Kürbis

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Mit diesem Kuchen habe ich mich mal wieder daran versucht, eine Kuchen ohne zusätzlichen Zucker zu backen. Wie neulich schon bei den Muffins kam die Süße hier unter anderem von den Datteln. Wenn ihr euren Multizerkleinerer nicht zerstören wollt, nehmt auf jeden Fall nur Softdatteln oder Medjool-Datteln. Die einfachen aus dem Supermarkt sind so hart, dass damit normale Küchemaschinen echt Probleme haben.

Zutaten :

:
100 ml Öl
100 g Honig
100 g Medjool-Datteln ohne Stein (oder Softdatteln)
75 g Walnusskerne
250 g Hokkaido-Kürbis (geputzt gewogen)
2 Eier
1 Prise Salz
½ Vanilleschote
1 gestrichener Teelöffel Zimt
250 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
Puderzucker

Zubereitung :

:
Öl, Datteln und Honig in einen Mixer geben und fein zerkleinern. Die
Walnüsse hacken und zu den Datteln geben, erneut zerkleinern. Den Kürbis
vierteln, die Kerne entfernen, waschen und grob raspeln.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das
Eigelb mit dem Vanillemark, Kürbis und Zimt zur Dattelmasse geben und
mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Mehl und Backpulver
miteinander vermischen, zum Teig geben und gleichmäßig unterrühren. Zum
Schluss das Eiweiß unterheben.

Den Teig in eine gut gefettete Springform (18 cm Ø) füllen. Im
vorgeheizten Backofen bei 150 °C Umluft ca. 1 Stunde backen. In der Form
auskühlen lassen.

Dazu passt etwas angeschlagene Sahne und gehackte Walnüsse.