By Admin

0

Weihnachtsmenü 2020 – Trifle mit Lebkuchen und Portweinkirschen

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Natürlich durfte auch ein weihnachtliches Dessert nicht fehlen. Eigentlich sollte es ja ein Tiramisu werden aber ich habe einfach keine laktosefreie Mascarpone zu kaufen bekommen. Aber man ist ja kreativ 😉

Für dieses Dessert hatte ich extrem leckere Lebkuchen von einer Nürnberger Bäckerei. Die sind ja alleine schon ein Gedicht aber in der Kombination mit den Portweinkirschen einfach genial.

Zutaten :

:
1 kleines Glas Sauerkirschen
entkernt
1/8 l Portwein
2 Teelöffel Speisestärke
200 g Elisenlebkuchen
250 g griechischer Joghurt
150 g sauere Sahne
2 Esslöffel Vanillezucker
2 Esslöffel Zimt-Mandel-Likör
Minze

Zubereitung :

:
Die Kirschen abgießen, den Saft auffangen und bis auf zwei Esslöffel anderweitig verwenden. Den Portwein erhitzen, die Kirschen  und einen Esslöffel Vanillezucker zugeben und aufkochen. Die Stärke mit den zwei Esslöffel Kirschsaft glatt rühren und zu den Kirschen geben. Leicht köcheln lassen und wenn die Kirschen abgebunden sind, unter gelegentlichem Rühren erkalten lassen.

Die Lebkuchen fein zerkleinern, etwas für die Dekoration beiseite stellen.
Den restlichen Vanillezucker mit dem Joghurt, der saueren Sahne  und Likör zu einer Creme verrühren. 

Anschließend die Hälfte der Joghurtcreme in 4 Gläschen füllen, dann den zerkleinerten Lebkuchen und die Sauerkirschen darüber und dann die restliche Joghurtcreme. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren den beiseite gelegten Lebkuchen darüber krümeln und mit etwas Minze dekorieren.