By Admin

0

Wiener Reisfleisch mit Salsa und grünem Salat mit Schnittlauch-Vinnaigrette

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Mir hat das Reisfleisch, dass Christoph Kunz bei Kitchen Impossible in Wien gekocht hat, wirklich gut gefallen. Deshalb habe ich während der Sendung fleißig mitgeschrieben und das Gericht jetzt nachgekocht.

Leider hatte ich weder Mangalitza Schwein noch Apfelbalsam da und beim Einkaufen konnte ich auch keine grünen Chilis finden. Deshalb habe ich nach Alternativen gesucht. Beim Fleisch hatte ich mich für ein leckeres Stück von einem Thüringer Bio-Schwein entschieden. Statt dem Apfelbalsam habe ich einen Birnen-Balsamico verwendet. Bei den Chilis habe einfach nur rote und für die Farbe eine gelbe genommen. Eigentlich kommt in das Reisfleisch auch noch eine Paprikaschote, da ich den ja nicht vertrage, bin ich auf Tomaten ausgewichen. Da ich das Originalgericht nie gegessen habe, hatte ich beim Endergebnis auch keinen Vergleich. Uns hat es auf jeden Fall geschmeckt.

Zutaten :

:
1 kg Schweineschulter mit Knochen
11 Zwiebeln
5-6 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
Schweineschmalz zum Braten
6 EL Sonnenblumenöl
3 Esslöffel edelsüßes Paprikapulver
1 Esslöffel rosenscharfes Paprikapulver
1 Bund Majoran (die abgezupften Blätter sollten 2 Esslöffel ergeben)
1 Esslöffel gemahlener Kümmel
1 gehäufter Esslöffel Dijon Senf
4 Esslöffel Balsamico bianco
1 Esslöffel Sonnenblumenöl
3 rote Chilischoten
1 gelbe Chilischote
1 Esslöffel Honig
3 Esslöffel Birnen-Balsamico
2 Esslöffel Kürbiskernöl
1 Kopfsalat
3 Esslöffel Sonnenblumenöl
2 Esslöffel Tafelessig
2 Esslöffel Zucker
1 Bund Schnittlauch
200 g Basmati-Reis
4 Knoblauchzehen
3 Tomaten
Salz,  Pfeffer

Zubereitung :

Den Knochen aus der Schweineschulter schneiden. Eine Zwiebel schälen und halbieren, dann die Schnittflächen ohne Fett dunkel anrösten. Dann mit dem Kochen und mit reichlich Wasser (ich hatte ca. 2 Liter) bedeckt zum Kochen bringen. Mit den Lorbeerblätter und Pfefferkörnern und etwas Salz würzen. Die Knochen ca. 2 Stunden köcheln lassen. Dann durch ein Sieb gießen.

Das Fleisch in gleichgroße Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und 2 fein würfeln und für die Salsa beiseite stellen. Die restlichen grob würfeln. Die grob gewürfelten Zwiebeln in etwas Schweineschmalz bei niedriger Temperatur langsam und gelegentlichem Rühren goldgelb anbraten. Dann das Paprikapulver, den Majoran und den Kümmel zugeben. Kurz anrösten und dann das Fleisch zugeben und bei mittlerer Temperatur anbraten. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zwiebeln nicht verbrennen.

Jetzt mit Balsamico bianco und Senf ablöschen und aufkochen lassen. Den vorbereiteten Fond zum Fleisch gießen und erneut aufkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen und alles bei niedriger Temperatur unter gelegentlichem Rühren schmoren lassen, bis das Fleisch weich ist.

Für die Salsa die Chilis fein würfeln und mit den feingewürfelten Zwiebeln in einem Esslöffel Sonnenblumenöl anschwitzen. Honig und Birnen-Balsamico zugeben und mit etwas Salz würzen. Dann etwas einkochen. Nun das Kürbiskernöl unterrühren.

Ca. 1 Liter Bratensaft in einen separaten Topf füllen, den Reis zugeben und unter Rühren aufkochen. Auf niedriger Temperatur den Reis ausquellen lassen. Ab und zu umrühren und gegebenenfalls noch etwas Bratensaft oder Wasser zugeben. Den fertig gegarten Reis zum Fleisch geben und gut verrühren.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen und würfeln. Den Knoblauch in etwas Schweineschmalz anbraten, er sollte nur ganz wenig Farbe bekommen, dann die Tomatenwürfel dazu geben und kurz anbraten. Beides zum Fleisch geben.

Den grünen Salat in einzelne Blätter zupfen und gründlich waschen, dann trocken schleudern. Aus dem restlichen Sonnenblumenöl, Tafelessig, Pfeffer, Salz und Zucker eine Vinnaigrette bereiten.Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.