By Admin

0

Zwiebelgranulat

Categories : Einfache rezepte
Spread the love

Zwiebelgranulat

Bevor ich in den Urlaub fuhr hatte ich mal wieder jede Menge Zwiebeln übrig. Und nichts ist so fies, wie nach Hause zu kommen und in der Küche haben die Zwiebeln angefangen zu gammeln.
Nun kann man die Zwiebeln entweder in der Nachbarschaft verteilen oder man macht Zwiebelgranulat.

Zwiebel, getrocknete Zwiebelscheiben, Zwiebelgranulat

Zwiebeln pellen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Die Zwiebeln auf einem, mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im Backofen bei Umluft 70-80°C etwa 4 Stunden trocknen lassen. Klemmt einen Holzlöffel zwischen Backofen und Tür, damit die Luft entweichen kann.

Wenn die Zwiebeln schön trocken sind, im Mixtopf 2 Sek./Stufe 6 zerkleinern. Ihr könnt auch ein längeres Zeitintervall einstellen, dann wird das Granulat feiner.
Wer keinen Thermomix hat, packt die Zwiebeln in einen Frühstücksbeutel und haut sie mit einem Hammer klein.

  • das Zwiebelgranulat gibt Saucen den letzten Pfiff und herzhaften Gerichten den richtigen Schmackes, peppt Brotteige auf, würzt Kräuterbutter, ist ein gern gesehenes Mitbringsel, und, und, und…